GESCHICHTE FUSSBALL-ABTEILUNG

 

Rückblick auf 60 Jahre Fußballabteilung (1948 - 2008) der DJK-SG Oberkessach

Nachdem der Verein 1938 unter dem Druck des nationalsozialistischem Regimes den Sportbetrieb einstellen musste (bis dahin widmete sich der Verein schwerpunktmäßig dem Geräteturnen und der Leichtathletik), war es im Februar 1948 auf Anregung der fußballbegeisterten Jugend und unter Leitung des damaligen sportbegeisterten Ortspfarrers (Vereinspräses) Ulrich Schwarz, mit Unterstützung des Junglehrers und Fußballers Alfons Herrmann, als man begann, den Sportverein ins "Leben" zurückzurufen. Pfarrer Schwarz gelang es, durch Tausch mit kircheneigenen Grundstücken, in den Kirchwiesen ein Gelände für einen Sportplatz zu erwerben. Die Einweihung des ersten Sportplatzes erfolgte am 06. Juni 1948 im Rahmen eines Sportwerbetages. Hierzu stiftete Pfarrer Schwarz die ersten zwei Lederfußballe - in der damaligen Zeit eine Kostbarkeit -. Der Vereinsbeitrag betrug damals 5O Pfennige. Nachdem man zunächst nur Freundschaftsspiele austrug, nahm man 1949 erstmals an der Verbandsrunde teil und belegte einen guten Mittelfeldplatz. 1950 fand das erste Sportfest statt, wozu man auch einen Nebenplatz auf der anderen Seite der "Kessach" schuf. Als Preise für die Turniersieger wurden damals Bügeleisen/Fahrradschlauche/Wein und Wurst verteilt -Kostbarkeiten der damaligen Zeit-. 1952 wurde der Bau einer Turnhalle ins Auge gefasst, 1953 erfolgte unter dem damaligen Bürgermeister Oehling der erste Spatenstich, im September 1953 die Grundsteinlegung mit Richtfest und im Juli 1954 die glanzvolle Einweihung der ersten Sporthalle im damaligen Kreis Künzelsau. Ende der Fünfziger Jahre wechselte man aufgrund der kürzeren Entfernungen vom Württembergischen in die badische Baulandstaffel, wo man im Spieljahr 60/61 gar den Aufstieg in die A-Klasse schaffte (welcher man jedoch nicht lange angehörte). 1963 wurde der " Katholische Jungmännerverein mit DJK-Abteilung" in die heutige "DJK-Sportgemeinschaft Oberkessach" umgetauft. Die Vereinsfarben blieben Gelb-Schwarz. Im Jahre 1968 war man aus verschiedenen Gründen (Grund-wehrdienst/Verletzungen, nicht zuletzt auch mangelnde Disziplin) gezwungen, den Spielbetrieb der aktiven Mannschaften einzustellen. 1970 konnte der Spielbetrieb in der neu geschaffenen C-IV Staffel Bad Mergentheim/Künzelsau wieder aufgenommen werden und man vermochte diesen bis heute aufrecht zu erhalten. 1971 wurde in Eigenleistung die erste Flutlichtanlage erstellt und 1972 feierte man das 5O-jährige Bestehen des Gesamtvereins (Gründungsjahr 1922), indem nun eindeutig der "König Fußball" dominierte. 1975 wurde der Sportplatz grundlegend renoviert. Im Jahre 1988/89 wurde die Sporthalle erweitert und ebenfalls, vor allem im Sanitärtrakt gründlich renoviert. Im Jahre 2002 erhielt der Ausweichplatz eine neue Flutlichanlage, da an den alten Holzpfosten der zahn der Zeit (und der Specht) nagte. Die Anlage wurde mit über 450 Arbeitsstunden in Eigenleistung erstellt. Im Jahre 2003 wurden in mehr als 350 Arbeitsstunden die verrosteten Ballfangzäune erneuert.
Heute verfügt die DJK-Sportgemeinschaft Oberkessach über einen erfreulich umfangreichen Spielbetrieb mit zwei Aktiven und vier Jugendmannschaften, sowie eine Senioren- und Damenmannschaft im Freundschaftsspielbetrieb. Des weiteren besteht der Verein aus 5 Gymnastikgruppen, zwei Seniorenturngruppen, Skiabteilung, und nicht zu vergessen unsere Laienspielgruppe, welche auf beinahe 80 Jahre Laientheater zurückblicken kann.

Wenngleich die Fußballabteilung kaum heraus ragende sportliche Erfolge aufzuweisen hat, so schaffte man doch gerade im Jubiläumsjahr 1998 (Saison 1997/98) nach 37 Jahren B-Klasse zugehörigkeit den lang ersehnten Aufstieg in die Kreisliga A, der man jedoch nur zwei Jahre angehörte. Doch bereits in der Saison 2001/2002 schaffte man den Wiederaufstieg, bis man in der Saison 2006/2007 wieder in die B-Klasse absteigenn musste.

Im Jahr 2008, dem 60 jährigen Bestehen der Fussballabteilung, wurden beide Sportplätze grundlegenden Renovationsmaßnahmen unterzogen und beide Plätze im Rahmen der Oberkessacher Fußballtage durch Pfarer Carsten Wagner gesegnet.
2010 ist der Einbau einer Beregnungsanlage im Hauptsportplatz geplant.

Bleibt zu hoffen, dass man alsbald wieder den Aufstieg in die Kreisliga A erreicht.